aus 72 mach 87

2013

Abstract

Stephanie Winkler

Mentorin Praxis: Karoline Schreiber
Mentorin Theorie: Ruth Kunz

Der Arbeitstitel „aus 72 mach 87“ steht sinnbildlich für die Spuren der Entscheidungen, welche während des Arbeitsprozesses getroffen wurden.

Schwerpunkt der Arbeit ist die zeichnerische Übersetzung der Redewendungen in Zeichnungen. Ausgangsmaterial sind von mir gesammelte alltägliche Redewendungen. In der „wörtlichen“ Übersetzung soll ihr Bildinhalt offengelegt werden und zum Nachdenken über die Absurditäten unserer Sprache anregen. Ziel war es, les- und entzifferbare Bilder zu schaffen, in welchen die Redewendungen für den Betrachter offensichtlich werden. Entstanden ist eine Anzahl ausgearbeiteter Zeichnungen mit Fineliner auf Papier sowie eine Stop-Motion Animation zur Redewendung "Jemandem raucht der Kopf".

Ist mein eigener Schaffensprozess fortwährend von unzähligen Entscheidungen geprägt, geht die Arbeit in der theoretischen Auseinandersetzung in Form eines Essays dem Entscheiden in Bezug auf das Erfahren im zeichnerischen Prozess nach und fragt im Weiteren, was es heisst im schulischen Rahmen nicht nur Räume zu schaffen wo Erfahrungen gemacht werden, sondern diese auch sichtbar und erkennbar werden zu lassen.

Kontakt: E-Mail Adresse
Webseite: www.stephaniewinkler.ch