Bäume ausreisen

2010

Abstract

Simona Reber

Mentorin: Nanne Meyer

Bäume ausreisen ist eine Untersuchung von Zeichnung durch Wald und ebenso eine Untersuchung von Wals durch Zeichnung. Wie der Baum fängt die Zeichnung nicht da an, wo sie sichtbar wird. Sie wird vorbereitet, wächst zuerst unsichtbar um sich dann auf dem Papier auszubreiten und Raum einzunehmen. Zeichnung oberirdisch auf Papier, unterirdisch in der Vorstellung.

Das Aufzeichnen begann mit einem genauen beobachten und hinschauen, einem sich aneignen, Funktionen verstehen. ImÜbereinanderlegen der beiden Systeme wurde versucht Verbindungen zu finden.

Mit Text und Zeichnung wurde trotz Trennung auf Papier nicht unterschiedlich verfahren. Gezeigt wird dies als Pingpong-Spiel zwischen Zeichnung und Text – Wand und Buch. Über den Betrachter wird der Ball von der Zeichnung über Nummern in der Wand zum Text und zurück geworfen.

Kontakt: E-Mail Adresse