Lunchpaket

ist eine Vortragsreihe des Studiengangs Vermittlung in Kunst und Design, in der VertreterInnen aus verschiedenen Bereichen ihre Arbeit vorstellen. Die Veranstaltung zur Mittagszeit bietet neben intellektueller auch handfeste Nahrung. Im Frühjahrssemester bietet es eine vierteilige Vortragsreihe zum Thema Kunstvermittlung an. Vertreterinnen aus Wissenschaft und Praxis, aus Universität, Kunst- und Kulturinstitutionen stellen ihre Projekte vor und damit unterschiedliche Aspekte und Perspektiven der Vermittlung zur Diskussion.

ARCHIV

2017 — Die Kunst des Reisens. Strategie, Motiv, Notwendigkeit



1. Juni 2017 / 12.30—14 Uhr

Samuel Herzog — Abschied vom Heiligen Schein. Die Zukunft der Insel Lemusa nach dem Ende der Demokratie

Santa Lemusa ist eine Fiktion – aber natürlich spiegelt sich notgedrungen auch die Welt in ihr. Ja man könnte sagen, Santa Lemusa sei eine Art Weltbeschreibung – keine objektive Deskription indes, sondern der Versuch, sich gewissermassen von der eigenen Insel mit all ihren Beschränkungen aus ein Bild der Welt zu machen. Samuel Herzog (*1966) ist studierter Kunsthistoriker, professioneller Journalist und Reisender, der literarisch-künstlerische, gastro-essayistische und kuratorische Projekte realisiert.


28. März 2017 / 12.30—14 Uhr

Marinka Limat — Kunstpilgerreise 1

Berlin, das Mekka der Kunst – muss ich als Künstlerin dort hingehen? Die Performancekünstlerin Marinka Limat wan derte im Sommer 2013 von ihrer Heimatstadt in der Schweiz nach Berlin. Auf dem Weg dorthin besuchte sie 50 Kunstinstitutionen und bat diese um einen Segen. „Kunst muss im Dialog stehen, damit sie etwas vermitteln kann“, sagt Limat. Nur so kann sie wirkungsmächtig werden, unsere Welt bewegen. Dieses Abenteuer hinterliess eine visuelle Spur in Form eines Dokumentarfilms. Marinka Limat (*1983) ist Performance Künstlerin. Seit ihrem Master in Art Education (2011) an der Hochschule der Künste Bern (HKB) lebt und arbeitet sie freischaffend in Berlin und Fribourg.



16. März 2017 / 12.30—14 Uhr

Marianne Kapfer — Die Fotografen Bernd und Hilla Becher

2016 — Künstlerische Kunstvermittlung

12. Mai 2016 / 12.30 - 14 Uhr

Prof. Dr. Viola Vahrson - (De-)Territorialisierung der künstlerischen Kunstvermittlung

An der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft beschäftigt sich Viola Vahrson mit Themen wie dem Entwurf von Gegenwelten, Flucht, Faulheit – und der künstlerischen Kunstvermittlung.

 

21. April 2016 / 12.30 – 14 Uhr

Danja Erni

Danja Erni ist in Forschung und Lehre aktiv. Sie leitet die KontextSchule, eine Fortbildung für Berliner KünstlerInnen und LehrerInnen, arbeitet mit SchülerInnen zusammen und ist als Künstlerin/ Gestalterin tätig. 

 

14. April 2016 / 12.30 – 14 Uhr
Renata Catambas – Books: workflows as marathons

Endurance is key: making sense of thousands of emails, hundreds of Final PDFs and endless working hours.
Aus ihrer Position als Koordinatorin sämtlicher Publikationen für die Manifesta 11 in Zürich 2016 berichtet Renata Catambas über die Schwierigkeiten, verlässliche inhaltliche wie organisatorische Informationen für ein temporäres Megaevent zu veröffentlichen.

2015 — Künstlerische Forschung

21. April 2015 / 12 – 14 Uhr

Haseeb Ahmed – A is for Albatross

Was Space shuttle, Eierfries und Fotografien des Unsichtbaren mit Windtunneln zu tun haben, und warum Fahnen in immer der gleichen Weise im Wind flattern, wird uns Haseeb Ahmed anhand seines Werkes vorführen. Der Vortrag ist in Englisch.

 

30. April 2015 / 12 – 14 Uhr

Adi Hoesle – pingo ergo sum

Dem Ursprung von Kreativität auf den Grund zu gehen und Möglichkeiten zu entwickeln, ohne körperlichen Einsatz gestaltend tätig zu sein, hat Adi Hoesle bewegt, mit Neuropsychologen und ITlern zusammen ein Brain Computer Interface zu entwickeln. Idee und Arbeit wird er uns präsentieren.

2014 — Kunst-Kritik-Kuratieren

3. April 2014

Lauren Wildbolz, Künstlerin, Zürich

Food for free for you

Aus ihrer Abschlussarbeit an der ZHdK ist für Lauren Wildbolz ein Folgeprojekt geworden. Thema ist die Verschwendung und der Umgang mit Lebensmitteln. Veganes Kochen aus dem Müll hat sich als Konsequenz daraus entwickelt und führt zu umfangreichen Projekten, von denen die Künstlerin berichten wird.

 

8. Mai 2014

Prof. Dr. Susanne Leeb, Kunsthistorisches Seminar, Universität Basel

Lange Jahre war Susanne Leeb Redakteurin bei Texte zur Kunst, hat Themenhefte dieser institutionskritischen Zeitschrift mit geplant und schreibt nach wie vor über das, was gerade in der Kunst passiert. Sie weiss also, wovon sie spricht, wenn es um die Kunstkritik, ihre Notwendigkeit und ihre Tücken geht. 

 

5. Juni 2014

Dr. Kathleen Bühler, Kuratorin der Gegenwartsabteilung, Kunstmuseum Bern

Gute Ausstellungen zu kuratieren, ist eine Kunst für sich. Manche von ihnen waren dank Kathleen Bühler in Bern zu sehen, Ego Documents (2008/09) beispielsweise, Dislocación(2011) oder zuletzt Das schwache Geschlecht. Neue Mannsbilder in der Kunst (2013/14). Die Kuratorin wird über ihre Arbeit sprechen.

Catambas

Vahrson

Erni

Herzog

Kapfer