Wohnbilder

2016

Abstract

Laura Zarotti

Video Loop 8min25sec, 7min25sec, 8min30sec
Audio Loop 46min09sec 

Mentorat Theorie: Priska Gisler 
Mentorat Praxis: Olivia Heussler 

Die Frage nach der Bedeutung der Wohnung als Zuhause bildet den Anfang der Arbeit ‚Wohnbilder’. Ich lud alle meine 168 Nachbarwohnungen im Erismannhof in Zürich zu einem gegenseitigen Wohnungsbesuch, einem narrativen Interview und der fotografischen Dokumentation des eigenen Wohnraums ein. Vierzehn Parteien nahmen an dem Projekt teil. Diese Gruppe ist in Alter, Geschlecht und Wohnform sehr divers. Die Transkriptionen der narrativen Interviews wurden in der schriftlichen Arbeit analysiert und interpretiert.
Die Installation der Arbeit ‹Wohnbilder› zeigt Ausschnitte von Wohnungen im Erismannhof in Zürich. Die Fotografien wurden von den Teilnehmenden des Projekts gemacht und werden in einem kleinen Raum an drei Wände projiziert. Diese drei Video Loops sind mit einer Audiospur unterlegt. Die Bewohner_innen sprechen über ihre Vorstellungen vom Wohnen, über ihre Ansprüche an das Zuhause und vom Leben in dieser fast hundertjährigen Arbeitersiedlung.

Kontakt: E-Mail