Zwischen Sicherheit und Zögern – eine zeichnerische Suche

2016

Abstract

Srimauli Manurung
Tusche auf Papier, 240 x 379 cm
Theorie Mentorin: Annina Schneller
Praxis Mentorin: Karoline Schreiber

Mit Pinsel und Tusche gehe ich auf die Suche und damit auf eine zeichnerische Reise ins Unbekannte. Hände und Augen suchen und hinterlassen dabei Spuren auf dem Papier. Die Spuren verdichten sich allmählich zu Gebilden, die an Landschaften und Wolken erinnern, obschon sie aus Pinselstrichen bestehen, die keine Figuration im Sinn hatten. Neues wie Altbekanntes, Unerklärliches und Überraschendes begegnen mir beim Zeichnen.

Das Auftauchen aus dem scheinbaren Nichts interessiert mich. Kann Etwas entstehen, ohne dass nach etwas Bestimmtem gesucht wird? Wohin führt mich die zeichnerisch-malerische Suche ohne konkretes Ziel?

«ohne Titel 2» ist das letzte Bild, das aus einer Reihe von diversen Versuchsanordnungen hervorging. Es entstand am Boden, wodurch sich der Entstehungsprozess nur bedingt überblicken und voraussehen liess.

Kontakt: E-Mail
Website