Angst

2020

Abstract

Emma Louise Fankhauser
E-mail

Mentorat Praxis: Matthias Wyss, Francesco Micieli
Mentorat Theorie: Francesco Micieli

Publikation, Zeichnung, Text
Materialität: Farbstift auf Papier
Masse: A4
Ort: Bern

Durch die Zeichnung und den Text umkreise ich den Begriff der Angst aus meiner eigenen Perspektive. Mich interessiert Angst sowohl als Grundemotion wie auch als Atmosphäre. Das Thema der Angst finde ich spannend, weil es ein Gefühl ist, das sich nicht als Körper/Ding zeigen lässt. Es braucht aber einen Körper, um einen Ausdruck zu finden. Es geht um starke Emotionen des Menschen, die sich auf verschiedene Weisen äussern können. Für mich selbst ist die Auseinandersetzung mit der Angst nicht therapeutisch. Ich bin auf der Suche nach meinem eigenen Zugang zu diesem unsichtbaren Ding, das ich neben der aktuellen Situation auch sonst überall antreffe. Das Zeichnen und Schreiben bieten mir dabei die Möglichkeit, das Thema zu erkunden und darauf zu reagieren. Aus meinem Notizheft: «Neue Gedanken entwickeln sich, wenn ich mich bewusst mit der Angst auseinandersetze und dazu meiner Hand die Gelegenheit gebe, spontan darauf zu reagieren.»