Leere im Bild

2020

Abstract

Muriel Kilchenmann
E-mail

Mentorat Praxis: Urs Aeschbach
Mentorat Theorie: Toni Hildebrandt

Malerei
Materialität: Leinwand mit Öl- und Acrylfarbe.
Masse: 70 × 85 cm / 86 × 86 cm / 40 × 50 cm

In meiner Bachelorarbeit habe ich gemalt und über Malerei geschrieben. Ausgehend von meinen Malereien suchte ich mir ein Thema aus – die Leere. Ich begann Abbildungen verschiedener Malereien zu sammeln, welche für mich alle eine Leere aufzeigten. Mich interessierte, wie Leere in gemalten Bildern dargestellt werden kann und was sie dabei auszulösen vermag. Entstanden ist ein Bildessay. In jedem Kapitel wird ein neuer Zugang zu der Leere gesucht. Ist die Leere ein Fehler? Kann man sich in der Leere verlieren? Welche Farbe hat die Leere? Muss Leere gefüllt werden? Parallel zu der Bilduntersuchung malte ich. Wichtig war mir dabei auch die Dokumentation des Malprozesses. Diese thematisiert das Suchen, das Finden, das Scheitern und das Glück meiner malerischen Arbeit in dieser Zeit. Die hier gezeigten Malereien sind eine Auswahl davon – sie alle beinhalten eine Leere.