verorten

Abstract

Cosima Specht 

Kontakt: 

Major


Mentorat: Samuel Herzog

In den letzten zwei Jahren hat sich mein Wohnort jeweils halbjährlich
geändert, wodurch ich mich stark mit Orten und Räumen zu beschäftigen begann. 


Was heisst es, an einem Ort zu sein? Und was heisst es wiederum, nicht an einem Ort zu sein?


Entstanden sind fünf literarische Texte, welche je einen der mir vertrauten Wohnorte und die dazugehörigen Assoziationen, Gedanken und inneren Bildern thematisieren. 


Die Räume oder - im umfassenden Sinne -„Wohnungen“ zeigen sich in der Arbeit in den auf Leinenstof gestickten Texten, welche über breite Holzrahmen aus Fichtenholz gespannt sind. Ergänzt werden die Rahmen durch fragmentarische Fotografien in der Mitte des Raumes.