Wie viel Wenig ist genug?

2019

Abstract

Pamela Gardi
 


Mentorat: Gila Kolb & Beatrice Kaufmann

Technik: Digitale Malerei
Format: 84,1 x 118,9


Die fünf gezeigten Prints sind Bestandteil einer Serie von 33 „visuellen Codierungen“ und zeigen meine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Arbeitsmittel, Arbeitsräume und Unterrichtsvorbereitung. Sie stehen im Kontext einer grösseren qualitativen Untersuchung, welche mit Lehrpersonen im Fach BG auf Stufe Sek II durchgeführt wurde. Mittels Farbcodes werden die erhobenen Informationen und gewonnenen Erkenntnisse in abstrakter Form zusammengefasst. Als Grundlage dieser Codierungen dienen aufgenommene Dokumentations-Fotografien. Die fünf Prints fassen Schlüsselmomente meiner Untersuchung zusammen, während eine Webseite die erhobenen und ausgewerteten Materialien dem Betrachtenden zugänglich macht.

Ausstellungssituation
Webseite
Visuelle Codierung Nr.10
Visuelle Codierung Nr.2
Visuelle Codierung Nr.31
Visuelle Codierung Nr.9
Visuelle Codierung Nr.7